Archiv

Christmas workout

Jan, 05
Nach der nahrhafen Weihnachtszeit hatten Simon und ich ein paar Tage frei, die wir sportlich ausgefüllt haben.
Mit Jim und seiner Tochter waren wir langlaufen in den Rocky Mountains. Danach sind die Straßenverhältnisse so schlecht geworden, dass niemand mehr in die Berge fahren wollte, und somit durften Simon und ich dann an drei Tagen in den "Coulees" wandern. Die Coulees sind viele kleine Hügel in Lethbridge - eine Art riesen Park.
Hiervon habe ich Bilder. -> Siehe unten.
Ein paar Worte vielleicht nocht zu Weihnachten und Silvester.
Weihnachten habe ich mit meiner Gastfamilie hier verbracht und wir hatten eine wunderbare Zeit zusammen mit Fondue, Schlittschuhlaufen, Verwandtschaft, curling, vielem guten Essen und guter Gemeinschaft.
Silvester ist hier nicht so groß wie in Deutschhland. Hatte trotzdem ein paar Möglichkeiten, meinen "new years eve" mit verschiedenen Freunden zu verbringen. Entschieden habe ich mich dann aber für Brettspiele mit alten Leuten aus der Kirche. Klingt traurig, nicht? War aber richtig lustig :-)
Nun ja, nächstes Jahr kann ich dann wieder deutsch feiern.
-- langlaufen mit Jim und Tochter -- 
-- Christmas Workout in den Coulees --

1 Kommentar 5.1.09 19:23, kommentieren



Writing-on-Stone Provincial Park

Jan. 18
Um ein freies Wochenende ein wenig zu beschäftigen, sind Xenia, Jacquie, Simon und ich zu einem naheliegenden Park gefahren. Über sehr viele Jahre wurde hier Sandstein durch Gewässer wunderschön gestaltet. Man kann noch alte Steinmalereien entdecken und seinen Tag hier mit klettern, ausruhen, wandern etc. gestalten.
Es ist immer mal wieder schön, aus Lethbridge raus zu kommen und die Natur ein wenig zu genießen. Und dieses Wochenende war es nach 6 Wochen Schnee und ca. -25 Grad mal wieder möglich.
Abgeschlossen wurde der heutige Tag mit Sonnenuntergang und selbstgebackenem Brot.
-- writing-on-Stone--

1 Kommentar 19.1.09 06:11, kommentieren

snow-camp valaqua

Jan, 25

Mit Sonnenschein und sommerlichenTemperaturen von +18 Grad wurden wir in die letzte Woche begrüßt und konnten somit nur hoffen, dass aus dem "Snowcamp" am Ende dieser Woche auch wirklich ein Schnee-Event wird.

Ein Glück ist hier auf Temperaturen absolut kein Verlass und so hatten wir schon zur Wochenmitte hohe Minusgrade und Neuschnee.

Da bei unserer Ankuft bereits alle Räume im großen Gebäude des Camps belegt waren, durften wir uns über zwei Nächte eine kleine, unisolierte Holzhütte teilen, die durch einen winzigen Ofen beheizt wurde. Simon und ich mussten dann nachts jede Stunde aufstehen, um mit ein paar neuen Holzscheiten das Feuer zu füttern.

Durch viele Spiele, gutes Essen und und sonstige Aktivitäten wurde unser Wochenende super gestaltet und wir hatten trotz kleiner Hütte und -35 Grad eine gute Zeit zusammen.

--Snowcamp at "Camp Valaqua"--

 

1 Kommentar 26.1.09 04:12, kommentieren